Start    Gruppe    Aktuelle Produktion    Spielbiographie    SpielerInnen    Galerie    Kontakt


»Bobocs Café«

Der Emigrantensohn Boboc, der in einem Hotel als Bote arbeitet, erbt von einem Onkel ein wenig Geld und beschließt auf Drängen seiner italienischen Frau Rosa, ein Café zu eröffnen. Er hat viele unrealistische Ideen, Rosa bleibt am Boden, ihre Vorstellungen sind pragmatischer, vom Service verstehen sie beide nicht viel. Langsam merkt Boboc, dass die Welt, von der er träumt, nicht zu ihm kommt.

Das Café wird ein Platz für die Gestrandeten: ein hoffnungsloser Ex-Priester, eine arbeitslose Schauspielerin, eine Prostituierte und andere, alle zusammen „Verlierer“, von Leben Benachteiligte, die ein Wohnzimmer, einen Ort der Zuflucht suchen, ohne sich dessen bewußt zu sein, einander näher zu kommen, oder einander zu bemerken. Boboc sucht das Leben woanders, ohne zu wissen, wo es sein könnte. Was oder ob er etwas in Gang setzt, bleibt ihm in seiner Gleichgültigkeit verborgen. 

Es spielten:

Sabrina Bee
Sladjana Boras
Eva Cabrera
Elisabeth Fischer
Zsolt Fenyvesi
Szabolcs Hejas
Bogdan Jan
Suraj Nathwani
Markus Payer
Stephanie Randon